Rezept des chilenischen Hotdogs „Completo“

by Simon Sand on 7. März 2016

Completo Italiano (© B1mbo, Wikimedia Commons, Creative-Commons-Lizenz 2.0)

Completo Italiano (© B1mbo, Wikimedia Commons, Creative-Commons-Lizenz 2.0)

Der Hotdog ist in so gut wie allen Ländern dieser Welt bekannt. Doch handelt es sich dabei nicht überall um ein Brötchen gefüllt mit Wurst, Ketchup und Senf. In Chile gibt es eine unglaublich große Anzahl an verschiedenen Varianten dieses Fastfood-Klassikers, auf der bekanntesten befinden sich Tomaten und Avocado. Kaufen lassen sich diese so gut wie überall, da sie auch oft auf der Straße von fahrbaren Ständen angeboten werden. Und sie heißen nicht Hotdog, sondern „Completo“, ein Hinweis darauf, dass das Brötchen erst mit den vielen zusätzlichen Zutaten vollständig ist. Und sehr lecker! Aber schwer zu essen ohne zu kleckern ;-)…

Completo Italiano

Zutaten (für 4 Completos):

4 Hotdog Brötchen, Ciabattas oder kleine Baguettes
4 Bockwürstchen
4 Tomaten
2 reife Avocados
4 TL Olivenöl
2 TL Limettensaft
Salz und Pfeffer
je nach Geschmack Mayonnaise

Zubereitung:

Die Brötchen aufbacken.
Die Tomaten sollten zunächst gehäutet werden. Dafür empfiehlt es sich diese kreuzweise einzuschneiden und anschließend mit etwas kochendem Wasser zu übergießen. Alternativ kann man sie auch für etwa 30 Sekunden direkt ins heiße Wasser legen und danach kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Nun lässt sich die Haut ganz leicht mit einem Küchenmesser entfernen. Dann nur noch die Kerne entfernen und den Rest klein würfeln, 2 Teelöffel Olivenöl dazugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Die Würstchen in heißem Wasser erwärmen, auf keinen Fall kochen lassen!
Dann das Fruchtfleisch aus der Avocado löffeln und zerdrücken. Dann den Limettensaft und das restliche Öl hinzufügen und wieder mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Nun die Brötchen an der Seite längs einschneiden und eines der abgetropften Würstchen hineinlegen. Darauf etwas von den Tomaten geben, anschließend noch mit etwas Avocadocreme bestreichen. Nun fehlt nur noch Mayonnaise.
Somit enthält der Hotdog die drei Farben der italienischen Flagge und wird seinem Namen gerecht.

Wer mag, kann das Ganze auch noch mit Sauerkraut ergänzen. Oder mit geriebenem Käse.

{ 0 comments… add one now }

Leave a Comment

{ 1 trackback }

Previous post:

Next post: